Vanessa Heintz besitzt unbestreitbar ein Händchen für fesselnde Stoffe.

 

Ihr Debütroman Im Regen verbrannt erblickte 2013 das Licht der Welt.

So vielseitig wie ihre Geschichten ist auch deren Schöpferin. Im Mai 1987 im saarländischen Saarlouis geboren, brachte Vanessa schon früh erste Gedichte und Kurzgeschichten zu Papier.

Ein Jurastudium, die anschließende Zulassung als Anwältin und ihre spätere Tätigkeit als Verlegerin, konnten sie nicht davon abhalten, die Schriftstellerei weiter zu verfolgen.

Thriller, Erotik, Emotion

 

Mögen die Geschichten der Autorin in erster Linie packende Unterhaltung bereithalten, so geht es ihr doch auch darum, aufzurütteln. Die Einblicke, die Vanessa Heintz‘ mithilfe ihrer Literatur gewährt, sollen nachklingen und tun dies auch. Gerade ihre gekonnte Charakterzeichnung und klischeefreie Erzählweise lassen dem Leser keine andere Wahl, als an den Schicksalen und inneren Kämpfen der Figuren Anteil zu nehmen. Selbst fasziniert vom Spektrum und den Abgründen der menschlichen Psyche, gelingt es ihr, diese literarisch zu transportieren, ohne dabei jemals das Gute und Schöne am Leben aus dem Blick zu verlieren.

 

Werke

Bereits mit ihrem Erstling gelang ihr der Auftakt zu einer spannungsgeladenen Fortsetzungsreihe, die sie auf Leserwunsch zu einer Trilogie ausbaute. Im Frühjahr 2017 folgte mit Perfidie: Die Bosheit der Macht der erste Band eines neuen Dreiteilers, dessen zweites Buch Die Bosheit in uns im Oktober 2017 im Rabenwald Verlag erschien.

Doch die junge Autorin ist nicht auf das Thriller-Genre festgelegt. Auch ein Sammelband beschwingter Kurzgeschichten und Ausflüge in das erotische Erzählen unter dem Pseudonym Philine Malet gehören zu ihrem Repertoire. Ende 2018 ist eine Liebeskomödie in Arbeit und 2019 wird Vanessa sich ins Reich der Fantasy-Literatur wagen.

 

GALLERY

BLOG

Coming soon