Thriller * Romane * Erotik

Die Liebe zum Schreiben kennt keine Genregrenzen

Die 1987 in Saarlouis geborene Autorin entdeckte bereits in ihrer Kindheit die Liebe zum geschriebenen Wort.

 

Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Saarbrücken. An der Universität des Saarlandes studierte sie Rechtswissenschaft mit dem Schwerpunktbereich "Deutsches und internationales Steuerrecht". Seit 2015 ist sie als Rechtsanwältin zugelassen und ist bis heute hauptsächlich im Bereich der Schuldenberatung tätig. Hauptberuflich arbeitet sie in der Rechts- und Marketingabteilung eines heidelberger Unternehmens. 

 

Getrieben von der Leidenschaft und fasziniert von den vielen Facetten der menschlichen Seele, entstanden neben Gedichten, Texten und Kurzgeschichten auch die ersten umfangreichen Werke. Mit ihrem Erstling “Im Regen verbrannt” wagte sich die Autorin in die dunkle Welt des Menschenhandels und ließ grausame Realität mit Fiktion verschmelzen.

 

Auf “Im Regen verbrannt” folgte ein Jahr später die Fortsetzung “Im Staub erfroren”. Auf vielfachen Leserwunsch entstand ebenfalls die Vorgeschichte “Von Stille so taub” und vervollständigte die Trilogie um die Figur Liliana Riordan.

 

Ehrenamtlich unterstützt sie den Lichtweg (Hilfe für Opfer von sexuellem Missbrauch in der Kindheit), das Netzwerk gegen Menschenhandel sowie den SISTERS e.V. (Ausstieg aus der Prostitution.) Sie ist Partnerin des Bündnisses “Gemeinsam gegen Menschenhandel”.

 

Im Frühling 2016 kam der Kurzthriller “Leere Realität” in den Handel. Dezember 2016 folgte der erste Kurzgeschichtenband der SundayTale-Reihe unter dem Pseudonym "Lilly Rabenau".

 

Im Mai 2017 erschien der erste Band der PERFIDIE - Trilogie, die im Oktober  fortgesetzt wurde

 

Seit 2017 ist sie bei Snipsl und stellt ihre aktuellen Werke bereits vor dem tatsächlichen Erscheinungstermin in der LeseApp  vor. 

 

 

 

seit 2003

  • Tätigkeit für den LICHTWEG                                                                                     
    • ​ Hilfe für  Menschen nach sexuellem Missbrauch in der Kindheit

seit 2015

 

seit 2016

 

seit 2017